Druck Icon
 

Eckert & Ziegler mit Dividendenvorschlag

(Ad hoc-Mitteilung)

Berlin, den 21.3.2017 – Die Eckert & Ziegler AG (ISIN DE 0005659700), ein Spezialist für isotopentechnische Anwendungen in Medizin, Wissenschaft und Industrie, hat das Geschäftsjahr 2016 mit einem Umsatz von rund 138 Mio. EUR abgeschlossen. Wie der Aufsichtsrat auf seiner Bilanzsitzung feststellte, betrug der Jahresüberschuss 9,5 Mio. EUR und das Ergebnis pro Aktie 1,81 EUR. Die Prognosen für das Geschäftsjahr 2016 wurden damit erreicht.

Vorstand und Aufsichtsrat werden der Hauptversammlung am 31. Mai 2017 die Zahlung einer Dividende in Höhe von 0,60 EUR pro dividendenberechtigter Aktie vorschlagen (Vorjahr: 0,60 EUR). Anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Gruppe wird der Hauptversammlung zusätzlich eine einmalige Sonderdividende in Höhe von 10% der Normaldividende vorgeschlagen. In der Summe beläuft sich der Dividendenvorschlag für das Geschäftsjahr 2016 somit auf 0,66 EUR pro Aktie.

Die finalen Finanzkennzahlen sowie der vollständige Konzernabschluss werden am 23. März 2017 veröffentlicht.


Ihr Ansprechpartner bei Rückfragen:

Eckert & Ziegler AG, Karolin Riehle, Investor Relations
Robert-Rössle-Str. 10, 13125 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 / 94 10 84-138, karolin.riehle@dont-want-spam.ezag.de, www.ezag.de