Press Release

Eckert & Ziegler übertrifft nach vorläufigen Zahlen die Prognose für das Geschäftsjahr 2022

Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR


Berlin, 17.01.2023. Die Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG (ISIN DE0005659700, SDAX) wird nach vorläufigen, ungeprüften Zahlen für das Geschäftsjahr 2022 einen Konzernjahresüberschuss von voraussichtlich knapp 30 Mio. EUR und einen Konzernumsatz von voraussichtlich rund 225 Mio. EUR erzielen. Das Ergebnis liegt damit voraussichtlich um etwa 10% über den im Juli 2022 prognostizierten Werten von rund 27 Mio. EUR für den Konzernjahresüberschuss und rund 200 Mio. EUR für den Konzernumsatz.

Der testierte vollständige Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2022 soll am 30. März 2023 veröffentlicht werden.

Ihr Ansprechpartner bei Rückfragen:
Eckert & Ziegler AG, Karolin Riehle, Investor Relations
Robert-Rössle-Str. 10, 13125 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 / 94 10 84-138, karolin.riehle@ezag.de, www.ezag.de 


17.01.2023 CET/CEST Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter eqs-news.com


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG
Robert-Rössle-Str.10
13125 Berlin
Deutschland
Telefon: +49 30 941084-138
Fax: +49 30 941084-112
E-Mail: karolin.riehle@ezag.de
Internet: www.ezag.de
ISIN: DE0005659700
WKN: 565970
Indizes: SDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1536993


 
Ende der Mitteilung EQS News-Service

 

show this