Press Release

Eckert & Ziegler und Aufsichtsrat beschließen Investitionsschwerpunkte für 2024: Fokussierung auf Kernkompetenzen und Abspaltung der Pentixapharm AG

Berlin, den 20.10.2023. Der Vorstand der Eckert & Ziegler AG (ISIN DE0005659700, SDAX) hat auf seiner heutigen Sitzung mit Billigung des Aufsichtsrats die Strategie sowie die Investitionsschwerpunkte für die kommenden Jahre beschlossen. Der Aufsichtsrat hat dabei dem Vorstand seine Zustimmung erteilt, eine Abspaltung von bis zu 100 Prozent der Aktien der Pentixapharm AG (PTX) zu prüfen und vorzubereiten.
Angesichts der enormen Wachstumsprognose für pharmazeutische Wirkstoffe, die sich schon jetzt im Auftragseingang widerspiegelt, möchte Eckert & Ziegler seine Finanzmittel für den Ausbau der globalen Herstellungskapazitäten bündeln. Eckert & Ziegler konzentriert sich auf seine Kernkompetenzen, um seine Position als führender Lieferant von Radioisotopen zur Herstellung von Radiopharmazeutika weiter auszubauen.
Daraus folgt, dass Eckert & Ziegler im nächsten Jahr aus der weiteren Finanzierung des Medikamentenentwicklers Pentixapharm aussteigen und die 100%-ige Tochterfirma, zu der auch mittlerweile die Myelo Therapeutics GmbH gehört, entweder 2024 über eine Abspaltung an die Börse bringen oder als Ganzes verkaufen wird. Die Entscheidung über den endgültigen Kurs soll voraussichtlich zur Bilanzsitzung des Aufsichtsrats der Eckert & Ziegler AG im März 2024 getroffen werden. Bis dahin wird der Vorstand sowohl Gespräche mit Interessenten führen als auch durch die Mandatierung entsprechender Dienstleister sowie andere Maßnahmen die Abspaltung vorbereiten.
Gemäß den Regelungen von IFRS 5 wird der Vorstand die PTX im JA 2023 in jedem Fall als nicht-fortzuführenden Geschäftsbereich ausweisen.
„PTX birgt enorme Potentiale, sowohl für die Diagnostik als auch für die Therapie von Krebs und anderen Krankheiten. Die Finanzierung zur Ausschöpfung erfordert gleichzeitig einen hohen finanziellen Bedarf, den wir nicht über die EZAG finanzieren wollen: unser Schwerpunkt liegt in der Produktion sowie dem Vertrieb von Isotopen. Hier sind wir Marktführer und wollen das bleiben“, erläuterte Dr. Harald Hasselmann, Vorsitzender des Vorstands der Eckert & Ziegler AG.
„Der Ausstieg aus der Finanzierung der Pentixapharm löst ein strategische Dilemma und bietet den Aktionären der EZAG die Möglichkeit, eine erhebliche Prämie auf den geschätzten Wert der PTX, der sich im Aktienkurs der EZAG vor der Transaktion widerspiegelt, zu erhalten bzw. die Möglichkeit, Kapital an die Aktionäre über ein spezielles Dividenden- und/oder Aktienrückkaufprogramm zurückzuzahlen“, ergänzte Dr. Andreas Eckert, Gründer, Großaktionär und Vorsitzender des Aufsichtsrates.
Vorstand und Aufsichtsrat sind sich nach ausführlicher Debatte einig, dass die vorgeschlagenen Maßnahmen im besten Interesse der Aktionäre liegen, um durch Risikominimierung bei der längerfristigen Umsetzung des EZAG-Geschäftsplans sofortigen Wert zu erzielen.

Über Eckert & Ziegler.
Die Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG gehört mit über 1.000 Mitarbeitern zu den führenden Anbietern von isotopentechnischen Komponenten für Nuklearmedizin und Strahlentherapie. Das Unternehmen bietet weltweit an seinen Standorten Dienstleistungen und Produkte im Bereich der Radiopharmazie an, von der frühen Entwicklung bis hin zur Kommerzialisierung. Die Eckert & Ziegler Aktie (ISIN DE0005659700) ist im SDAX der Deutschen Börse gelistet.
Wir helfen zu heilen.

Ihr Ansprechpartner bei Rückfragen:
Eckert & Ziegler AG, Karolin Riehle, Investor Relations
Robert-Rössle-Str.
10, 13125 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 / 94 10 84-138, karolin.riehle@ezag.de,
www.ezag.de


20.10.2023 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter eqs-news.com


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG
Robert-Rössle-Str.10
13125 Berlin
Deutschland
Telefon: +49 30 941084-138
Fax: +49 30 941084-112
E-Mail: karolin.riehle@ezag.de
Internet: www.ezag.de
ISIN: DE0005659700
WKN: 565970
Indizes: SDAX,
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1754229

<br/>

 
Ende der Mitteilung EQS News-Service

 

 

show this